Sign In App

Wie man die Kultur am hybriden Arbeitsplatz erhält

Hybrides Arbeiten - das war einmal eine Neuheit, dann wurde es zur Notwendigkeit und jetzt ist es Normalität. Vorbei sind die Tage des traditionellen 9-5-Bürojobs; wir sind in einer Welt angekommen, in der Flexibilität im Mittelpunkt steht. In einer kürzlich durchgeführten Umfrage gaben 76 % der Befragten an, dass ihr Unternehmen auf einen hybriden Arbeitsplatz umgestellt hat; nur 11 % gaben an, dass sie wieder Vollzeit im Büro arbeiten werden.

Die Liste der Vorteile eines hybriden Arbeitsplatzes ist lang, aber eine Sorge, die beim Übergang zu einem hybriden Arbeitsmodell immer wieder auftaucht, ist die Frage, wie die Kultur erhalten werden kann.

Eine gute Unternehmenskultur ist entscheidend. Sie ermöglicht es Ihnen, positive Mitarbeiterbeziehungen aufrechtzuerhalten, was zu Loyalität der Mitarbeiter und weniger Fluktuation führt. Und vergessen wir nicht der gute alte Spruch: zufriedene Mitarbeiter = zufriedene Kunden. Aber obwohl Unternehmen wissen, wie wichtig das ist, aber es stellt sich immer wieder die Frage: Wie kann man die Kultur aufrechterhalten, wenn die Mitarbeiter nicht alle zusammen sind?

Wenn Sie sich das auch schon gefragt haben, lesen Sie weiter. So erhalten Sie die Kultur am hybriden Arbeitsplatz aufrecht...

1. Entwickeln Sie Ihre Arbeitgebermarke

Wenn es um Unternehmenskultur geht, ist Ihre Arbeitgebermarke alles. So können Sie eine gemeinsame Vision für Ihre Mitarbeiter schaffen. Definieren Sie Ihre Werte - wofür stehen Sie? Was ist die Stimme Ihrer Marke? Was sind Ihre kurz- und langfristigen Ziele? Um diese gemeinsame Vision zu schaffen, ist es wichtig, all dies mit neuen und bestehenden Mitarbeitern zu kommunizieren. Ihre Werte und Ziele sollten in der gesamten internen Kommunikation klar und einheitlich sein.

2. Regelmäßige interne Kommunikation

Wenn die Mitarbeiter an verschiedenen Orten arbeiten, ist es sehr wichtig, eine regelmäßige interne Kommunikation zu pflegen. Auf diese Weise können Sie Ihre Mitarbeiter einbinden, sie über Neuigkeiten im Unternehmen auf dem Laufenden halten und Erfolge feiern. Sie können dies durch wöchentliche oder monatliche Treffen (persönlich oder per Videokonferenz) oder einen monatlichen Newsletter tun.

3. Halten Sie den Büro-Smalltalk

Etwas, das bei der Fernarbeit verloren geht, ist der Smalltalk im Büro. Die täglichen Unterhaltungen über das Wetter, das Abendessen, die Pläne für das Wochenende oder, was wir besonders mögen, über lustige Debatten im Büro. Smalltalk ist zwar nicht nicht immer jedermanns Lieblingsbeschäftigung, aber er ist eine gute Möglichkeit, gute Beziehungen zu Kollegen zu pflegen und die Kultur. Um den Smalltalk an einem hybriden Arbeitsplatz aufrechtzuerhalten, sollten Sie technische Hilfsmittel wie Slack und WhatsApp nutzen, um sich mit Kollegen zu kommunizieren. Sie könnten auch am Ende Ihrer regelmäßigen Teambesprechungen eine Frage zur Bürodebatte stellen; hier ist eine unserer Favoriten:

Sollte Ananas ein Pizzabelag sein, ja oder nein?

4. Persönliche Treffen fördern

Auch wenn virtuelle Meetings die beste Option für den hybriden Arbeitsplatz sind, glauben wir, dass es auch wichtig ist, persönliche Meetings zu halten. Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter beispielsweise, sich zu kreativen Treffen zusammenzufinden, oder organisieren Sie regelmäßige persönliche Teamsitzungen. Diese Treffen müssen nicht immer im Büro stattfinden: Sie können einen Raum für einen Tag mieten oder die Mitarbeiter können sich auf einen Kaffee treffen.

5. Soziale Veranstaltungen organisieren

Soziale Veranstaltungen sind hervorragend geeignet, um den Teamgeist zu fördern, da sie den Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, außerhalb der Arbeit miteinander in Kontakt zu treten. Soziale Veranstaltungen bieten den Kollegen die Möglichkeit, Freundschaften zu schließen und tragen zur Stärkung der Arbeitsbeziehungen bei, was wiederum zur Aufrechterhaltung der Arbeitskultur beiträgt. Soziale Aktivitäten können als persönliche oder virtuelle Veranstaltungen organisiert werden. Sie können zum Beispiel vierteljährlich persönliche soziale Aktivitäten oder monatliche virtuelle Veranstaltungen wie einen Quizabend organisieren.

6. Holen Sie sich Feedback von Ihren Mitarbeitern

Wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie die Kultur aufrechterhalten können, hören Sie Ihren Mitarbeitern zu: Was sind ihre Wünsche und Bedürfnisse? Versenden Sie regelmäßig Umfragen an die Mitarbeiter, um herauszufinden, was sie über den hybriden Arbeitsplatz denken, und geben Sie ihnen die Möglichkeit, ihre Meinung darüber zu äußern, was im Unternehmen gut läuft oder was verbessert werden könnte. Dies lässt sie nicht nur wissen, dass Sie sich um ihre Situation kümmern, sondern gibt Ihnen auch die Möglichkeit, Probleme anzusprechen, bevor sie eskalieren, und gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihre Strategie neu zu bewerten, um sicherzustellen, dass Ihr Hybridmodell für alle funktioniert. Erinnern Sie sich an den Spruch von vorhin: zufriedene Mitarbeiter = zufriedene Kunden.

Zusammengefasst kann man also sagen, wie man die Kultur am hybriden Arbeitsplatz aufrechterhalten kann: Arbeiten Sie an Ihrer Arbeitgebermarke, seien Sie klar und konsequent in der Kommunikation, halten Sie den sozialen Aspekt mit regelmäßigen Interaktionen lebendig und hören Sie zu, was erwünscht ist und was nicht. Bei der Kommunikation sollten Sie den sozialen Aspekt durch regelmäßige Interaktionen lebendig halten und stets ein offenes Ohr für die Wünsche und Bedürfnisse Ihres Teams haben. und was Ihr Team braucht. Wenn Sie dies tun, sollte die Aufrechterhaltung der Kultur in Ihrer hybriden Belegschaft ein Kinderspiel sein.


Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihre hybriden Arbeitskräfte mit Hilfe von Technologie zu verwalten? Sign In App bietet flexible Tools, die für die für den modernen Arbeitsplatz entwickelt wurde, einschließlich Remote- und Mobile Registrierungen für Mitarbeiter. Erfahren Sie mehr über Weitere Informationen finden Sie hier oder kontaktieren Sie das Team für weitere Gespräche.